Zwei Sagen aus dem Rabenauer Grunde.

Mitgeteilt von Ludwig Lamer, Hainsberg. 1. Der Nix im Rabenauer Grunde. Etwa halbwegs im Rabenauer Grunde, da wo die rote Weißeritz, nachdem sie schäumend zwischen großen Steinen sich durchgewunden, einen Bogen macht und sich vertieft, also daß man trotz klaren Wassers nicht  auf den Grund sehen kann, ist der Nixentump, in welchem der alte Nix … Weiterlesen

Die Sagen des Erzgebirges

Vortrag von Dr. Köhler. Wie man sich außerhalb des Erzgebirges bis in die neueste Zeit hinein dessen Natur vielfach als poesiearm, arm an fesselnden Scenerien und darum ermüdend in der Ausdehnung von Ost nach West vorstellte, so galten auch die Erzgebirger zwar als fleißige und genügsame, aber dabei nüchterne Leute in denen die schöpferische Phantasie … Weiterlesen

Erzgebirgische Sagen.

Unweit der freundlichen Stadt Zöblitz im sächsischen Erzgebirge an den Ufern der roten Pockau liegen die Ruinen der alten Burgen Ober- und Niederlauterstein. Mit Wehmut betrachtet der Wanderer diese Trümmer der Vorwelt, die ehemaligen Wohnungen gewaltiger, berühmter Geschlechter. Die Burg Oberlauterstein, ¼ Stunde westlich von Zöblitz über dem rechten Pockauufer auf einer felsigen Bergecke, wurde … Weiterlesen

Erzgebirgische Sagen.

Um einer irrtümlichen Auffassung vorzubeugen, sei hiermit darauf hingewiesen, daß der Vorsitzende im Gesamtvorstande, Dr. Köhler, seinen Artikel in der drittletzten Nummer des Vereinsorgans veröffentlicht hatte, um zu Beiträgen für ein von ihm herauszugebendes Sammelwerk über erzgebirgische Sagen aufzufordern. Alle in diesem Sinne gemeinten Sendungen sind an den genannten Herrn zu richten, während alle an … Weiterlesen

Bitte, die erzgebirgischen Sagen betreffend

Der Unterzeichnete, welcher vor Jahren seine Aufmerksamkeit den vogtländischen Sagen zuwendete (s. Köhler, Volksbrauch, Aberglauben, Sagen und andere alte Überlieferungen im Vogtlande. Leipzig, Fr. Fleischer. 1867), gedenkt jetzt die Sagen des Erzgebirges zu bearbeiten. Derselbe hat sich diesem Stoffe bereits seit einigen Jahren mit Vorliebe zugewendet und dabei besonders das Eigentümliche unserer Sagenwelt, z. B. … Weiterlesen

Erzgebirgische Sagen

Wir wollen uns jetzt nicht über den Wert der Sagen, jener anmutigen Kinder der Volkspoesie aussprechen, sondern wir werden dies vielmehr in einer späteren Nummer thun; aber die Bitte wollen wir hier den Vereinsgenossen wiederholen, alle Sagenstoffe in ihren Kreisen gewissenhaft zu sammeln, wozu besonders die Winterabende geeignet sind. Wenn auch Grässe in seinem Sagenschatze … Weiterlesen