Miles Galen: "Staa - sette un sette un annere"
(Hermann Lange, November 1957)


Denkstein unbekannter Herkunft an einem Hohlwege zwischen Gottesgab und Joachimsthal

Denkstein zwischen Gottesgab und Joachimsthal

Meßtischblatt 5543 (147): 65,70 r -- 85,28 h / (TK 10 N 5543-SO Kurort Oberwiesenthal (1996)

Standort: Unterster Kartenrand westl. Punkt 1021 !

Höhe:

Dicke:

Breite:

Material:

Aufnahme: 1941

Inschrift:

Der tiefe Hohlweg ist so eng, daß er auf dem Bilde im Vordergrunde verschwindet. An dem Baume hing außerdem ein Bild mit Gedicht, aufgehängt auf Grund eines Unfalles. Der Stein hat aber andere Bedeutung. Im Archiv von Joachimsthal sollen Nachrichten gelegen haben.

Literatur:

<<<


© 10.08.2002 Streifzüge durch die Geschichte des oberen Erzgebirges