Organ des Erzgebirgsvereins

Mitteilungen aus dem Gesamtvorstande

Den Zweigvereinen wird die hocherfreuliche Kunde mitgeteilt, daß sich der Verschönerungsverein Frankenberg mit einer Zahl von 200 Mitgliedern in einer der letzten Sitzungen dem Erzgebirgsverein als Zweigverein angeschlossen hat. — Einer brieflichen Mitteilung zufolge ist das Wiederaufleben des Zweigvereins Drebach zu erwarten. — Der Gesamtvorstand ist in Schriftenaustausch mit dem Taunusklub getreten und hat die zahlreichen Publikationen desselben an Jahresberichten und dergleichen erhalten. — Um Weitläufigkeiten zu vermeiden und um die Portokosten möglichst zu beschränken, werden die Zweigvereine höflichst gebeten, die in der Mitgliederzahl derselben vorgehenden Veränderungen allemal bei Beginn des neuen Quartals dem Gesamtvorstande anzuzeigen. — Alle die Redaktion unseres Blattes betreffenden Mitteilungen sind womöglich direkt an den unterzeichneten verantwortlichen Redakteur des Blattes zu richten. Nach dem 7. jedes Monats eingehende Berichte haben keinen Anspruch auf Veröffentlichung in der in demselben Monate erscheinenden Nummer des Organs.

Quelle: Glückauf! Organ des Erzgebirgsvereins. 1. Jg. Nr. 4 v. 15. April 1881, S. 35

- 36