Kretzscham-Rothensehma als Sommerfrische.

In seinem Buche „das Erzgebirge” schreibt M. v. Süßmilch (S. 455): „Oberwiesenthal eignet sich vortrefflich zum Stationspunkte für den Besuch von Keilberg, Fichtelberg u. s. w.; für die Nordseite des Fichtelbergabhanges und dessen Umgebungen jedoch mehr Kretzscham-Rothensehma”. Letzteres, ein ehemaliges Freigut mit der Teichmühle, liegt an der von Crottendorf und Cranzahl über Neudorf nach Unter- … Weiterlesen

Die Pässe des Erzgebirges.

Von Dr. ph. Heinrich Schurtz. Mit einer Karte. Leipzig, J. J. Weber 1891. Im vorigen Jahre erschien von demselben Verfasser bei J. Engelborn in Stuttgart: „Der Seifenbergbau im Erzgebirge und die Walensagen”, ein Buch, das wir seines anregenden kulturgeschichtlichen Inhalts halber später eingehend besprechen werden Heute lenken wir die Aufmerksamkeit unserer Leser auf die oben … Weiterlesen

Scheibenberg.

Hat die hochgelegene Stadt Scheibenberg (Marktplatz 668,7 m über der Ostsee) von jeher durch ihren gleichbenannten basaltischen Berg, dessen höchster Punkt sich zu 806,6 m Meereshöhe erhebt, die Aufmerksamkeit der Naturfreunde auf sich gezogen, so hat sie weiter für die Erzgebirger noch insbesondere geschichtliche Bedeutung, als in ihr unser Historiker M. Christian Lehmann von 1638 … Weiterlesen

Nochmals: der Tauf- oder Heidenstein bei Lauterhofen.

von Anton Bär. *) Eine starke Stunde südwestwärts von Kirchberg, nahe den Dörfern Lauterhofen und Obercrinitz, liegt auf jetzt abgeholztem Boden ein Denkzeichen längst verschwundener Zeiten, der den Umwohnern wohlbekannte Tauf- oder Heidenstein. Der Stein, ein mächtiger Granitblock von unregelmäßiger Gestalt, läßt auf den ersten Blick erkennen, daß er von Menschenhänden bearbeitet ist und dieserhalb … Weiterlesen

Neue Eingänge.

Mitteilungen des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins, No. 2 – 4. Vogtl. Anzeiger und Tageblatt, Nr. 22. Wegweiser für Sammler, Nr. 3. Club Alp. Italiano. Revista mensile X. Nr. 1. Aus deutschen Bergen. Heft 2. Jahresbericht des Gebirgsvereins zu Oybin für 1890. Industrie des Erzgebirges und Vogtlandes Nr. 2. Hohensteiner Tageblatt, Nr. 32. (Meteorologische Beobachtungen auf … Weiterlesen

Mitteilungen des Gesamtvorstandes.

Von der Kaiserlichen Ober-Postdirektion in Leipzig erhielten wir die erfreuliche Anzeige, daß unter Voraussetzung der auf verfassungsmäßigem Wege zu bewilligende Mittel von dem Reichspostamt die Einrichtung einer Telegraphenanstalt auf dem Fichtelberge in Verbindung mit einer daselbst in Wirksamkeit zu setzenden Posthilfstelle angeordnet worden sei. Zur Übernahme der einschlagenden Post- und Telegraphengeschäfte hat sich bereits der … Weiterlesen

Vermischtes.

Die Uhr als Kompaß. Bei Wanderungen im Gebirge und auf der Haide ist es zur Orientierung auf der Karte oft sehr nötig, genau die Himmelsgegenden zu bestimmen. Es scheint nun nicht allgemein bekannt zu sein, daß jede gutgehende Uhr zugleich ein Kompaß ist. Dreht man nämlich die Uhr wagerecht so, daß der kleine (Stunden-) Zeiger … Weiterlesen

Bekanntmachung.

Hierdurch wird nochmals die schleunige Einsendung der Ergebnisse der Vorstandswahlen in den Zweigvereinen in Erinnerung gebracht. Das Verzeichnis der Vorstandsmitglieder soll in nächster Nummer d. Bl. erscheinen. Wenn die zum 18. März keine bezügliche Mitteilung an den Unterzeichneten erfolgt, so wird angenommen, daß in den betreffenden Zweigvereinen die Zusammensetzung der Vorstände wie im vergangenen Jahre … Weiterlesen

Vermischtes

Am 16. November d. J. hat die Museumsgesellschaft in Annaberg das Fest ihres 75jährigen Bestehens feierlich begangen. Die Bedeutung dieser Gesellschaft reicht weit über die Mauern von Annaberg hinaus, sie war von jeher von Wert und Wichtigkeit für das geistige und gesellige Leben im ganzen oberen Erzgebirge. Der Gründungstag ist der 16. November 1814. De … Weiterlesen

Genesungsstationen im Erzgebirge.

Es ist schon bekannt geworden, daß Dr. Schwabe in Leipzig für Angehörige der dortigen Ortskrankenkasse, welche nach längerer Krankheit im Begriffe sind, wieder zu genesen, unter 49 Angeboten zwei schöne Güter ausgesucht, dieselben als Genesungsstationen eingerichtet und nun dem Vorstande der Krankenkasse zur Verwaltung und Benutzung übergeben hat. Es war uns in den letzten Tagen … Weiterlesen